Einblick

Hier sammelt Maria Kisters Eindrücke und hält diese für Sie fest.

fest im bodana
10. November 2015

Oktoberfest

Mit Weisswürsten, selbstgemachten Brezeln und Kartoffelsalat, Dirndl und Lederhosen, Tanz und Geplauder, mit Herbstblättern auf den Tischen... genossen wir alle gemeinsam einen aussergewöhnlichen Abend.

Getanzt haben wir zu Musik von alten Schallplatten... "wo hat sie denn die schönen blauen Augen her, Augen her, bittesehr..."

Es sind die Dinge, die einem etwas aus der Bahn bringen, die das Leben lebenswert machen, die beleben und machen das wir uns spüren.

fest im bodana
5. November 2015

Der Winter kann kommen...

Gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern haben wir "eingemacht": Confi, Kompott, Saft und Dörrfrüchte. Das gemeinsame Tun verbindet, weckt Erinnerungen und Gespräche. Wir haben auch Johannisblüten und Rosmarin gepflückt und zu Öl verarbeitet. Diese brauchen wir für die Einreibungen. Wunderbar, einen Keller voller Sommerschätze zu haben. Und dann auf dem Morgenbuffet die Konfi wieder zu erkennen, die wir alle selber gemacht haben.

fest im bodana
1. November 2015

Allerheiligen

Allerheiligen ist der Tag, wo man den Verstorbenen gedenkt und vielleicht auch nachdenkt über das eigene Sterben. Gemeinsam treffen wir uns, um für alle verstorbenen Menschen  eine Kerze anzuzünden und lesen ihre Namen. Ein Musiker spielt ein kleines Konzert. Es werden Erinnerungen an diese Menschen ausgetauscht und eigene Gedanken und Fragen zum Sterben gemeinsam bewegt.

festlich gedeckter Brunchtermin bei Bodana
5. Oktober 2015

Zmörgele

Wir haben uns festlich vorbereitet auf den Brunch, zu dem Bewohnerinnen und Bewohner ihre Angehörigen eingeladen haben.

Zusammen haben sie gemütlich und ausgiebig Zmörgelet. Es war schön, die Angehörigen und Freunde plaudernd, geniessend und entspannt zu Besuch zu haben.

Bodana Fahrrad
16. August 2015

Lange gewünscht und endlich da!

Ein Fahrrad, das fast allen Bewohnerinnen und Bewohner ermöglicht, ihren Radius - den Bewegungsfreiaum zu erweitern. Sie können, mit Wind in den Haaren, begleitet, zum Einkaufen, an den See, go Käfele, oder einfach ein Ausfährtli machen. Herrlich! Es ist nun schon einige Zeit im Betrieb und begeistert Bewohnerinnen und Bewohner, wie auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.